Nachbau eines Schüttbodens aus Hartmannsdorf, NÖ

Der Schüttboden ist ein in Blockbauweise errichteter zweigeschossiger Getreide- oder Feldkasten. Der untere Raum wurde zum Einstellen von Fahrzeugen und größeren Bodenbearbeitungs- und Erntegeräten genutzt. Das Getreide (Roggen, Weizen, Hafer) wurde über eine hölzerne Außentreppe ins Obergeschoß gebracht und dort zum Trocknen aufgeschüttet.

Dieses aus der Dreiländerecke - hier treffen die drei Bundesländer Burgenland, Niederösterreich und Steiermark zusammen - stammende Gebäude entspricht in seiner Funktion dem burgenländischen Kitting.

Das Anzeigen diesen Inhalts wird durch Ihre Cookie-Einstellungen verhindert.

Möchten Sie die Einstellungen ändern?

Einstellungen ändern

Fachkundige
Führungen

Bei unseren Führungen lüften wir Geheimnisse rund um die bäuerliche Lebensweise ab dem 18. Jahrhundert.
Führungen & Eintritt

Kulinarik
Termine

Urtypische burgenländische Gastlichkeit liegt in der Luft, wenn Köstlichkeiten aus der Region aufgetischt werden.
Veranstaltungen

Seminare
& Feiern

In unserer Laubenhof Stub'n bieten wir Ihnen die idealen Voraussetzungen für Ihre Tagung oder Familienfeier.
Mehr erfahren

TelefonKontaktE-Mail